• Ozan Tas

Es gibt zwei Typen, die ihre Ziele erreichen wollen. Welcher bist du?





Es gibt zwei Typen von Menschen im Trainingserfolg.


Ein wichtiger Aspekt in der ganzheitlichen Betreuung von Menschen ist die Psychologie auf Grundlage von Neuochemie, sprich Neurotransmitterdominanzen. Es gibt verschiedene Typen von Menschen. Ja, die gibt es. Nein, das ist keine soziale Verurteilung oder Einteilung. Das sind Erkenntnisse der Verhaltensforschung. Im Bezug auf Trainings- und Coaching hat Christian Thibadeau eine gute Grundlage aller Erkenntnisse geschaffen. Wie dem auch sei, zurück zu den Typisierungen. Wer im Thema Verhaltensforschung und Coaching noch überlegende Vorträge gehalten ha ist die verstorbenen Autorin Frau Vera F. Birkenbiehl.


Alle haben Ziele. Manche haben nur Ziele, um sich mental zu motivieren und andere wiederum haben Ziele, weil das Erlangen dieser Ziel einem tatsächlichen Zustand entspricht oder gar eine nachweisliche Entwicklung der beruflichen und/oder persönlichen Standes ist. Ihr habt es alle mal gehört, extrinsische und intrinsische Motivation.


Was ich für zwei Typen definiert habe, die für Trainingserfolg wichtig sind, erkläre ich hier.


1 ) Der Methodentyp ist quasi der Interessierte für den Mittel zum Zweck. Er möchte einen Zustand erreichen und die nötigen Mittel ausschließlich zum Erlangen des Zustandes bzw. Ergebnisses in Anspruch nehmen. Er sieht nur das Ziel. Der Methodentyp ist z.B. jener, der jedes Neujahr Vorsätze festlegt und diese selbstverständlich nie einhält, gar angeht. Er fängt an für den "Summerbody" Sport zu machen oder oft auf die Waage zu reagieren und daraufhin sein Aussehen zu verurteilen.


TECHNICAL CHARACTER: High Speed - Short Distance (keine Geduld)


PRO: er ist verbissen, er ist auf Gewinnen aus, kann andere emotional beeinflussen und motivieren, hinreißen, er mag Rekorde und Zahlen


CON: er ist ungeduldig, lässt sich schnell selbst beeinflussen, macht aus jeder Mücke (1% Körperfett) einen Elefanten, schlechter Verlierer



2 ) Der Prinzipientyp nimmt erst die Ursache seines gegenwärtigen Zustandes an und reflektiert, was er grundsätzlich ändern muss, um nicht mehr an diesem Punkt zu stagnieren. Er hat ein Ziel, doch weiß, wenn dieses Ziel erreicht haben sollte, dass er die geänderten Routinen behalten muss, da es sonst zurück zum unerwünschten Zustand geht. Er ändert für das, was ihn ungesund oder unfähig gemacht hat.


TECHNICAL CHARACTER: Mid Speed - Long Distance (Geduldig)


PRO: produziert auf lange Sicht hervorragende Ergebnisse, lässt sich nicht von Meinung anderer vom Weg ablenken, hat mehr Kontrolle und kann auch bewusst ON/OFF schalten


CON: kann man kaum zum Wettkampf animieren, Zahlen beeindrucken ihn nicht so sehr, er ist kein Motivator für andere



Welcher Typ bist du eher? Schreib es in die Kommentare!


Danke fürs Lesen!


Oz


PS: Ich bin der 65% Prinzip und 35% Methoden Mensch! ^^


50 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen