Warum Training ohne Ernährung Zeitverschwendung ist

Training und Ernährung sind erstmal zwei verschiedene Dinge, nimmt man zumindest an. Gerade in verschiedenen Zeitschriften findet man immer die neue Trenddiät, die einem zum Traumkörper verhelfen soll. Doch was genau benötigt der Körper für Muskelaufbau, Fettreduktion oder schlicht und einfach gesünder zu sein?


Viele Diäten versprechen Fettreduktion in wenigen Wochen für die Traumfigur... sind wir mal alle ehrlich, jeder hätte gerne schnellen Erfolg durch eine verrückte "Promi Diät" wie z.B. Margot Robbie, die eine Crash Diät mit einschließlich Karotten für 3 Tage macht.


Was passiert mit unserem Körper, wenn wir so einen Schwachsinn machen?

100g Karotten haben 41 kcal, wenn man also 2Kg Karotten am Tag essen würde, äße man immer noch weniger als 1000 kcal am Tag. Man würde den Körper hungern lassen, die Konzentration würde schwinden, genauso wie der generelle "Drive". Man würde 6.400 mg Kalium am Tag essen, was 2.400 mg über dem Richtwert liegt, was wiederum bei Langzeit Konsum zu Darmverschluss, Herzrhythmusstörungen und Muskellähmungen führen könnte.


Das schlimmste ist aber, dass keine wichtigen Makronährstoffe (Kohlenhydrate, Fett und !Proteine!) aufgenommen werden! Es würden gerade mal 200gr Kohlenhydrate zusammen kommen.


Natürlich bringt das alles nichts, weil falls Gewicht über den Diätzeitraum verloren geht, ist es ausschließlich Wassergewicht und sicherlich Muskelmasse (wenn die Diät länger andauern sollte) und es folgt der klassische Jo-Jo-Effekt.

Natürlich ist das jetzt ein extremes Beispiel, aber dient gut zur Verdeutlichung.


Wenn jetzt der Trainingsaspekt dazu kommt, würde der Körper in der Zeit alles andere als Progression verzeichnen. Was braucht der Körper wofür?


Makronährstoffe:


Kohlenhydrate bestehen aus Zuckermolekülen, die den Körper mit Energie versorgen. Kohlenhydrate werden in Glucosemoleküle gespalten, bevor sie in die Blutbahn gelangen. Glucose wird dann von den Zellen aufgenommen und ATP wird produziert uns als Energie für Stoffwechselvorgänge benutzt. Unterscheiden kann man Kohlenhydrate am glykämischen Index, welcher sich mit der Auswirkung auf den Blutzuckerspiegel befasst. Kohlenhydrate sind nicht essenziell.


Fett liefert auf die Menge verteilt 2x so viel Energie wie Protein und Kohlenhydrate,

sollte jedoch nur ein maximalen Bestandteil von 30% in der Ernährung haben. Eine zu hohe Einnahme sorgt wiederum für unter anderem Bluthochdruck oder zu hohem Fettwert im Blut.


Proteine der wichtigste Bestandteil jeder Diät. Sie bestehen aus Aminosäuren, die den Erhalt und Wachstum unserer Zellen garantieren. Das Protein selber lässt sich noch qualitativ unterscheiden. So ist tierisches Protein besser als pflanzliches, weil es bei gleicher Menge eine höhere Nährstoffdichte und Aminosäurenprofil bringt. Der Richtwert für den täglichen Bedarf liegt bei 1,5-2,5 Gr. pro Kilogramm Körpergewicht pro Tag.



Welche Ernährung ist also wichtig fürs Training?


Es benötigt eine ausgewogene Ernährung, abgestimmt auf Ziel und unterteilt in die nötigen Nährstoffe. Bei einem hohen Aktikivitätslevel sollte eine Diät mit relativ hoher Menge Kohlenhydrate gewählt werden. Niedrige Glykogen Speicher wegen des Ziels des Fettverlustes kann sich negativ auf das Immunsystem auswirken.


Der Energiebedarf spielt eine essenzielle Rolle bei der Wahl der Nahrungsmittel. Defizite in der Proteinzufuhr und spezifische Mikronährstoffe können in Stoffwechseldyskfunktion enden. Vitamine und Mineralien wie Eisen, Zink, Vitamin A, C, D, E, B6 und B12 braucht der Körper für gesunde Immun- und Stoffwechselprozesse.

Tracken der Kalorien kann dabei helfen, selbstreflektiert seine Diät zu bestimmen und daraus folgend Anpassungen zu machen.

Gerade im Kraftsport sollte ein kalorischer Überschuss gegeben sein, um Muskelwachstum zu verzeichnen.

Wie die Verteilung der einzelnen Makronährstoffe genutzt wird, ist Fall und Ziel abhängig. Jeder Körper ist anders und kann nur differenziert beurteilt werden in Bezug auf die Ernährungsabstimmung. Wer tiefer in das Thema einsteigen möchte um progressiv, langfristig fit und gesund zu werden kann das im Super Saya Gym tun.


Sonst besuche uns erstmal gerne auf Instagram Super.Saya.Gym & elijawonnebrgr




Viel Spaß beim Training und Essen!



Peace out

dein Coach Elija

28 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen